Herzlich willkommen

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

1-12 von 23

Seite:
  1. 1
  2. 2
   

Adhaesio

2.498,00 €
 

Die Adhaesio ist eine ideale Begleiterin auf weiten Reisen, weil sie neben der Orts- auch die Heimatzeit anzeigt. Dabei kommt sie MeisterSinger-typisch mit nur einem Zeiger aus. Der zeigt in bewährter Weise die Ortszeit auf dem äußeren Rand des Zifferblatts.
In dessen Zentrum rotieren, sorgfältig austariert und fast fugenlos, zwei Scheiben mit dem Tagesdatum und einer 24-Stunden-Skala. Unterhalb der 12 sind so jederzeit auf einen Blick die Heimatzeit und das aktuelle Datum abzulesen.
Für ihre Gestaltung wurde die Adhaesio mit mehreren bedeutenden Designpreisen ausgezeichnet.
Das Edelstahlgehäuse hat einen Durchmesser von 43 Millimetern und ist bis 5 bar wasserdicht. Es trägt ein gewölbtes Saphirglas und einen Glassichtboden, durch den sich das Schweizer Automatikwerk betrachten lässt.

   

Circularis

3.698,00 €
 

Die Circularis verbindet auf höchstem Niveau die ästhetischen Ideale und technischen Ansprüche des Hauses MeisterSinger.
Angetrieben wird die Uhr von dem Präzisionswerk MSH01, das ganz nach Maß für MeisterSinger entwickelt wurde: So ist dafür gesorgt, dass der einzelne Stundenzeiger ohne jedes Spiel präzise voranschreitet. In zwei Federhäusern wird Energie für 120 Stunden Gangreserve gesammelt. Zusammen mit der ganz einzigartigen Räderwerksbrücke, gebläuten Schrauben und feinen Zierschliffen verleihen sie dem Werk auch einen besonderen ästhetischen Reiz, für den es sogar mit einem red dot Design Award ausgezeichnet wurde.

Der iF Design Award und der German Design Award wurden der Circularis für ihr gestalterisches Gesamtkonzept zuerkannt. In allen Modellvarianten sind die applizierten Stundenziffern und -indizes farblich auf das Zifferblatt, die umlaufende Minuterie und den Stundenzeiger abgestimmt.
Das Edelstahlgehäuse der Circularis hat einen Durchmesser von 43 Millimetern. Es trägt über dem Zifferblatt ein gewölbtes Saphirglas und einen vierfach verschraubten Saphirglasboden, durch den sich das Werk betrachten lässt

Circularis Automatic

4.498,00 €
 

In der Circularis Automatic arbeitet das erste Automatikkaliber, das speziell für die Einzeigeruhren von MeisterSinger entwickelt worden ist, das MSA01.
Es sorgt für eine besonders gleichmäßige Bewegung des großen Stundenzeigers; zwei in Reihe geschaltete Federhäuser versammeln die Energie für eine Gangreserve von ganzen 120 Stunden und für einen präzisen Lauf der Uhr.

Erzeugt wird die Energie von einem zentralen Rotor, dessen sichelförmige Durchbrüche jederzeit die Sicht auf die besondere Gestaltung des Werks ermöglichen.
In feinen Zierschliffen und einer einzigartigen Räderwerksbrücke zeigt sich auch hier der ästhetische Anspruch von MeisterSinger.

Mit der sachlichen Typografie der applizierten Stundenziffern und der typischen Minuterie folgt auch die Circularis Automatic den gestalterischen Prinzipien des Hauses.
Dem Komfort des Automatikaufzugs entspricht der Superluminova-Belag der Indizes, durch den sich die Zeit auch im Dunkeln ablesen lässt.
Im Unterschied zur Handaufzugs-Variante besitzt die Circularis Automatik eine kreisförmige Datumsanzeige bei 6 Uhr.
Ihr Edelstahlgehäuse hat einen Durchmesser von 43 Millimetern und trägt über dem Zifferblatt ein gewölbtes Saphirglas sowie einen vierfach verschraubten Saphirglasboden, durch den sich das Werk betrachten lässt.

Circularis Automatic Stahl/Gold

5.998,00 €
 

In der Circularis Automatic arbeitet das erste Automatikkaliber, das speziell für die Einzeigeruhren von MeisterSinger entwickelt worden ist, das MSA01.
Es sorgt für eine besonders gleichmäßige Bewegung des großen Stundenzeigers; zwei in Reihe geschaltete Federhäuser versammeln die Energie für eine Gangreserve von ganzen 120 Stunden und für einen präzisen Lauf der Uhr.

Erzeugt wird die Energie von einem zentralen Rotor, dessen sichelförmige Durchbrüche jederzeit die Sicht auf die besondere Gestaltung des Werks ermöglichen.
In feinen Zierschliffen und einer einzigartigen Räderwerksbrücke zeigt sich auch hier der ästhetische Anspruch von MeisterSinger.

Mit der sachlichen Typografie der applizierten Stundenziffern und der typischen Minuterie folgt auch die Circularis Automatic den gestalterischen Prinzipien des Hauses.
Dem Komfort des Automatikaufzugs entspricht der Superluminova-Belag der Indizes, durch den sich die Zeit auch im Dunkeln ablesen lässt.
Im Unterschied zur Handaufzugs-Variante besitzt die Circularis Automatik eine kreisförmige Datumsanzeige bei 6 Uhr.
Ihr Edelstahlgehäuse hat einen Durchmesser von 43 Millimetern und trägt über dem Zifferblatt ein gewölbtes Saphirglas sowie einen vierfach verschraubten Saphirglasboden, durch den sich das Werk betrachten lässt.

Circularis Gangreserve

4.998,00 €
 
In den Uhren der MeisterSinger-Premiumlinie arbeiten technisch herausragende Werke, die extra für die Anforderungen von Einzeigeruhren entwickelt wurden.
Die Circularis Gangreserve ist das erste Modell, das die reine Zeitanzeige um eine besondere Komplikation ergänzt: eine halbkreisförmige Gangreserveanzeige bei 9 Uhr.
Das Handaufzugswerk MSH02 speichert in seinen zwei Federhäusern genug Energie für 120 Stunden präzisen Lauf. Ein eigens konstruiertes Differential ermittelt aus der Differenz der Federhaus-Umdrehungen die verbleibende Energie und zeigt an, wann die Uhr wieder aufgezogen werden muss.
Das Zifferblatt der Circularis Gangreserve trägt glänzend verchromte Ziffern-Appliken und ist dank Superluminova-Markierungen auch im Dunkeln ablesbar.
Das Edelstahlgehäuse der Circularis Gangreserve hat einen Durchmessser von 43 Millimetern und ist bis 5 bar wasserdicht. Durch seinen vierfach verschraubten Glassichtboden lässt sich das aufwendig finissierte und in seiner Geometrie einzigartige Werk MSH02 betrachten.

Circularis Gangreserve Stahl/Gold

6.298,00 €
 

In den Uhren der MeisterSinger-Premiumlinie arbeiten technisch herausragende Werke, die extra für die Anforderungen von Einzeigeruhren entwickelt wurden.
Die Circularis Gangreserve ist das erste Modell, das die reine Zeitanzeige um eine besondere Komplikation ergänzt: eine halbkreisförmige Gangreserveanzeige bei 9 Uhr.
Das Handaufzugswerk MSH02 speichert in seinen zwei Federhäusern genug Energie für 120 Stunden präzisen Lauf. Ein eigens konstruiertes Differential ermittelt aus der Differenz der Federhaus-Umdrehungen die verbleibende Energie und zeigt an, wann die Uhr wieder aufgezogen werden muss.
Das Zifferblatt der Circularis Gangreserve trägt glänzend verchromte Ziffern-Appliken und ist dank Superluminova-Markierungen auch im Dunkeln ablesbar.
Das Edelstahlgehäuse der Circularis Gangreserve hat einen Durchmessser von 43 Millimetern und ist bis 5 bar wasserdicht. Durch seinen vierfach verschraubten Glassichtboden lässt sich das aufwendig finissierte und in seiner Geometrie einzigartige Werk MSH02 betrachten.

   

Circularis Stahl/Gold

4.998,00 €
 

Die Circularis verbindet auf höchstem Niveau die ästhetischen Ideale und technischen Ansprüche des Hauses MeisterSinger.
Angetrieben wird die Uhr von dem Präzisionswerk MSH01, das ganz nach Maß für MeisterSinger entwickelt wurde: So ist dafür gesorgt, dass der einzelne Stundenzeiger ohne jedes Spiel präzise voranschreitet. In zwei Federhäusern wird Energie für 120 Stunden Gangreserve gesammelt. Zusammen mit der ganz einzigartigen Räderwerksbrücke, gebläuten Schrauben und feinen Zierschliffen verleihen sie dem Werk auch einen besonderen ästhetischen Reiz, für den es sogar mit einem red dot Design Award ausgezeichnet wurde.

Der iF Design Award und der German Design Award wurden der Circularis für ihr gestalterisches Gesamtkonzept zuerkannt. In allen Modellvarianten sind die applizierten Stundenziffern und -indizes farblich auf das Zifferblatt, die umlaufende Minuterie und den Stundenzeiger abgestimmt.
Das Edelstahlgehäuse der Circularis hat einen Durchmesser von 43 Millimetern. Es trägt über dem Zifferblatt ein gewölbtes Saphirglas und einen vierfach verschraubten Saphirglasboden, durch den sich das Werk betrachten lässt

Neo

998,00 €
 

Die Neo erscheint mit ihrer eleganten Gestalt wie ein Klassiker der 50er Jahre. Ihre schmale Lünette und das flache Hesalitglas erinnern an das aufgeräumt moderne Design der Mid-Century-Jahre. 

Aber die Neo ist ein jüngerer Entwurf und durch und durch MeisterSinger, mit dem einzelnen Stundenzeiger und den durchgehend zweistelligen Stundenziffern in sachlicher Typografie. Rund wie die Uhr ist auch das Datumsfenster bei der „6“.

Ihr schlankes Edelstahlgehäuse hat einen Durchmesser von 36 Millimetern und ist bis 5 bar wasserdicht. Der Boden ist mit der Fermate graviert, dem musikalischen MeisterSinger-Logo. Angetrieben wird die Neo von einem Schweizer Automatikwerk mit einer Gangreserve von 38 Stunden.

Neo Plus

1.198,00 €
 

Die Neo Plus ist die große Schwester eines MeisterSinger-Klassikers, der Neo.
Sie ist mit 40 Millimetern Durchmesser deutlich umfangreicher. Aber mit den Neo-typischen Merkmalen - der schmalen Lünette, dem gewölbten Hesalitglas und der sachlichen Typografie - zeigt die Plus dieselbe dezente Eleganz.
Das runde Datumsfenster zitiert die Gehäuseform und wird mit der farblich kontrastierenden Datumsscheibe zum eigenständigen grafischen Element.
Das Edelstahlgehäuse ist bis 3 bar wasserdicht; unter seinem reliefierten Stahlboden arbeitet ein Schweizer Automatikwerk.

Neo Q

598,00 €
 

Die Neo Q ist eine typische MeisterSinger-Uhr, jedoch die einzige, die von einem Schweizer Quarzwerk angetrieben wird.
Äußerst präzise steuert es den einzelnen Stundenzeiger über das Zifferblatt mit dem runden Datumsfenster und den sachlichen Stundenziffern.
Im Unterschied zur mechanischen Neo sind sie nicht aufgedruckt, sondern appliziert. Genau wie die mechanischen Schwestermodelle trägt die Neo Q ein gewölbtes Hesalitglas. Ihr Edelstahlgehäuse hat einen Durchmesser von 36 Millimetern und ist bis 3 bar wasserdicht. Der Boden ist mit einem Relief aus Fermate-Zeichen versehen.

   

No.01

1.249,00 €
 

Die No.01 ist, wie der Name schon sagt, die Ur-MeisterSinger. In ihrer Gestalt zeigen sich alle die ästhetischen Prinzipien, die bis heute die gesamte Kollektion prägen:
die sachliche Typografie mit durchgehend zweistelligen Stundenindizes, die umlaufende Fünf-Minuten-Einteilung und vor allem der einzelne, nadelspitze Stundenzeiger.

Damit wurde die No. 01 auch als erstes einer ganzen Reihe von MeisterSinger-Modellen mit bedeutenden Designpreisen ausgezeichnet.
So gewann sie einen red dot Design Award und den iF Design Award und wurde auch von der Fachpresse gewürdigt, als Uhr des Jahres in Holland und beim Wettbewerb „Goldene Unruh“.

Angetrieben wird die No. 01 von einem Selitta-Handaufzugswerk aus der Schweiz.
Ihr Edelstahlgehäuse mit gewölbtem Saphirglas hat einen Durchmesser von 43 Millimetern und ist bis 5 bar wasserdicht; sein Boden ist mit einem Muster aus Fermate-Zeichen graviert, dem Kennzeichen des Hauses.

   

No.02

1.998,00 €
 

Die No.02 versammelt eine Menge uhrmacherische Tradition.
Angetrieben wird sie von einem klassischen Unitas-Handaufzugswerk, das vor langer Zeit für Taschenuhren konstruiert wurde.
Mit gebläuten Schrauben und feinem Zierschliff versehen, lässt es sich durch den vierfach verschraubten Glasboden der No. 02 beobachten.

Das Gesicht der Uhr erinnert mit seiner sachlichen Typografie, der ungewöhnlichen Minuterie und dem nadelfeinen Stundenzeiger an technische Messinstrumente.
Die farblich auf Blatt und Zeiger abgestimmten Stundenindizes, MeisterSinger-typisch ringsum zweistellig – sind als Appliken auf das Blatt gesetzt und wirken damit besonders prägnant.

Das kräftige, bis 5 bar wasserdichte Gehäuse hat einen Durchmesser von 43 Millimetern und trägt ein gewölbtes Saphirglas.

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

1-12 von 23

Seite:
  1. 1
  2. 2

This website requires cookies to provide all of its features. For more information on what data is contained in the cookies, please see our Privacy Policy page. To accept cookies from this site, please click the Allow button below.